Newcomer*innen gegen Corona

Geflüchtete in Deutschland helfen ihren neuen Mitbürger*innen durch die Coronakrise

Ehrenamtlicher Hilfe kommt in der Corona-Krise besondere Bedeutung zu, da die schwächsten Gruppen der Gesellschaft besonders betroffen sind. Wir bringen motivierte Helfer*innen mit Fluchthintergrund mit Projekten in der Coronahilfe zusammen. Geflüchtete helfen älteren Menschen beim Einkaufen, unterstützen medizinisches Personal, versorgen Obdachlose oder nähen Schutzmasken. Wir helfen ihnen dabei, eine aktive und wahrnehmbare Rolle in der Bewältigung der Krise einzunehmen. Es entstehen dauerhafte Netzwerke und Freundschaften zwischen Nachbar*innen mit und ohne Fluchthintergrund.

Wir alle profitieren von der Vielfalt der Menschen, von unterschiedlichen Kulturen und Einflüssen. Durch unser Projekt begegnen sich Geflüchtete und Menschen, die schon länger in Deutschland leben. Bei den Projekten in der Corona-Hilfe arbeiten sie zusammen an einem gemeinsamen Ziel und lernen sich auf Augenhöhe kennen. Auf der anderen Seite nehmen Menschen, denen geholfen wird, die Geflüchteten als aktive Krisenbewältiger war. So bauen wir langfristig Vorurteile ab: Der “hilfsbedürftige Flüchtling” wir zur “Engagierten Newcomer*in”.

Nach dem erfolgreichen Start mit mehr als 500 Anmeldungen wollen wir das Projekt jetzt dauerhaft auf alle Engagementbereiche ausweiten. Hilfe wird in der Corona-Hilfe und darüber hinaus auch langfristig benötigt. Gleichzeitig wollen sich viele Menschen, die neu nach Deutschland gekommen sind, sozial engagieren.

Geflüchtete können Beziehungen aufbauen und Erfahrungen in der deutschen Arbeitswelt sammeln. Die vielfältigen Kontakte zu deutschen Muttersprachler*innen erleichtern den Spracherwerb. Zusätzlich bietet das Engagement die Chance, aus einer psychologisch belastenden Situation auszubrechen und individuelle Fähigkeiten wieder sinnstiftend zum Einsatz zu bringen. Die Chance ist beidseitig: Geflüchtete und Migrant*innen bringen neue Ideen und spezielles Fachwissen mit, das eine hohe Relevanz für die Aufgaben im gemeinnützigen Sektor besitzt. Noch fehlt es häufig an Informationen und persönlicher Unterstützung, um aktiv zu werden. Das wollen wir ändern und Geflüchtete und Migrant*innen in ganz Deutschland gezielt beim Start ins Ehrenamt unterstützen.


Initiatoren und Kontakt

GOVOLUNTEER
c/o Alte Münze
Am Krögel 2
10179 Berlin

www.newcomer-gegen-corona.de

Weitere Projekte

Kontakt

beyondcrisis – Zeit für neue Lösungen
Stefan Volovinis
Leitung Kommunikation, Deutschland – Land der Ideen
Tel.: +49 30 – 206 459 – 160
(Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr)
info@beyond-crisis.de

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.