helfen.berlin – Rette deine Lieblingsorte

Hier können Stammgäste Gutscheine kaufen, die ihren Lieblingsorten jetzt kurzfristig Liquidität verschaffen und die später eingelöst werden können.

Rettung der Berliner Gastronomie durch Gutschein-Käufe durch eine Online-Plattform
Die Corona-Krise stellt viele Gastgeber (Gastronomen, Clubbetreiber, Intendanten und Geschäftsinhaber) vor eine existenzbedrohende Herausforderung. Die nächsten vier Wochen werden bei vielen entscheiden, ob sie ihr Business komplett aufgeben und Insolvenz anmelden müssen. Um dies zu verhindern, entwickelt eine Gruppe um den Berliner Unternehmer Karsten Kossatz die Spontanhilfe-Plattform www.helfen.berlin für Restaurants, Bars, Cafés, Clubs, Läden, Hotels und Attraktionen (u.a. Museen, Theater, Kinos).

Die Lösung
Hier können Stammgäste Gutscheine kaufen, die ihren Lieblingsorten jetzt kurzfristig Liquidität verschaffen und die später eingelöst werden können. Wer sowieso einmal wöchentlich in einem bestimmten Restaurant 50€ ausgibt, der kann dieses Budget dem Restaurant nun schon vorzeitig zur Verfügung stellen, damit es die Krise überlebt.
Karsten Kossatz: „Mein Lieblingsrestaurant und mein Lieblingsclub gehören zu meinem Leben und ich möchte, dass es sie weiter gibt. Die können nicht mal eben so hopsgehen und durch einen beliebigen anderen Club ersetzt werden.“

Der Aufruf an die Gastgeber
Die betroffenen Gastgeber sind nun aufgerufen sich über die E-Mailadresse bitte@helfen.berlin oder über die Website zu melden.

Initiatoren & Kontakt
Paperplain GmbH
Nordlichtstraße 75
13405 Berlin

www.helfen.berlin

Weitere Projekte

Kontakt

beyondcrisis – Zeit für neue Lösungen
Stefan Volovinis
Leitung Kommunikation, Deutschland – Land der Ideen
Tel.: +49 30 – 206 459 – 160
(Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr)
info@beyond-crisis.de

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.